Logo

Wie schneidet man eine "Swirlseife" auf


Der sogenannte "Taiwan Swirl" wird nicht vertikal sondern horizontal aufgeschnitten, damit das schöne Muster zur Geltung kommt. Hier habe ich einmal in Fotos festgehalten wie das ganze funktioniert.

Zuerst schneiden wir den Block der "Swirlseife" in der Mitte über. Dafür stelle ich den Anschlag des "Lumbinigarden Schneiderleins" auf Position null ein und kann dann am hinteren Ende des Schneiders den Seifenblock aus dem Pfundskerl genau in der Mitte teilen. Ich habe das mit einem Laubsägebogen gemacht, in dem ich eine Gitarrensaite eingespannt habe. Es geht aber sicher genauso gut mit einem Messer.

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Block-schneiden1-350.jpg"

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Block-schneiden2-350.jpg"

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Block-schneiden3-350.jpg"

Es entstehen zwei Blöcke mit einer Höhe von 7,3 cm und einer Dicke von 6 cm.

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Block-geteilt-350.jpg"

Ich möchte gerne Stücke in einer Dicke von 1,5 cm schneiden und stelle die Skala des
"Schneiderleins" dementsprechend ein. Somit erhalte ich aus dem Block genau 8 gleich
große Seifenstücke.

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Stuecke-schneiden1-350.jpg"

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Stuecke-schneiden2-350.jpg"

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:schneiderlein-Stuecke-schneiden3-350.jpg"

Uns so sehen dann die fertig geschnittenen Stücke dann aus.

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:Seife-mit-Lumbiniswirl-350.jpg"

Bild "Prototypen Neuentwicklungen:Seife-mit-Lumbiniswirl2-350.jpg"