Logo

Stempel Tutorial



Das Stempeln der fertigen Seife ist nicht immer so einfach, da man für einen
gelungenen Stempelabdruck eine bestimmte Seifenkonsistenz benötigt.

Ich bin irgendwann mal über ein tolles Tutorial einer Siederin gestolpert,
ich glaube sie heißt Salina, womit das stempeln ganz leicht funktioniert.

Selbst ältere Seifen lassen sich damit nachträglich mit einem
schönen Stempelabdruck verzieren.


Ich habe diese Methode einmal für euch in Fotos festgehalten.

Hier könnt ihr Schritt für Schritt sehen, wie das funktioniert.


Das ist die nackelige Seife, quasi unser Objekt der Begierde ohne Zierde.

Bild "Seifenstempel:1Seife-ohne300.jpg"


Mit einem spitzen Gegenstand (hier Schraubenzieher) zeichnen wir die Umrisse des Stempels in die Seife.

Bild "Seifenstempel:2Seife-anzeichnen300.jpg"

Bild "Seifenstempel:3Seife-angezeichnet300.jpg"


Mit einem Linolschnittmesser (gibt es im Bastelladen) schnitzt man eine Vertiefung in die Seife.

Bild "Seifenstempel:4aSeife-messer300.jpg"


So sieht das Ganze dann aus.

Bild "Seifenstempel:4Seife-ausgehoelt.jpg"


Dann knetet man die ausgekratzten Seifenstücke gut weich und stopft sie wieder in die Vertiefung.

Bild "Seifenstempel:5Seife-gefuellt300.jpg"


Der Stempel wird dann in Goldpuder oder einem anderen Farbpulver gedrückt.

Bild "Seifenstempel:6Stempel-pudern300.jpg"


Dann den bestäubten Stempel in die weiche Masse in der Vertiefung drücken.

Bild "Seifenstempel:7Seife-stempeln300.jpg"


Und so sieht das Ganze dann aus, eine Seife mit meinem ganz individuellen Stempel "Moon Soap"

Bild "Seifenstempel:8Seife-gestempelt300.jpg"

Viel Spaß beim Stempeln eurer Seife